Anspruchsvolle 420er- und Congerregatten

Volles Haus am Lippesee: 22 Conger- und leider nur acht 420er-Jollen liefern sich am 8. Juli spannende Wettfahrten auf dem Lippesee. Bei leichten und drehenden Winden braucht es noch mehr Konzentration als sonst, um bei diesen Verhältnissen die Nase vorn zu haben.

Nach mehr als sechs Stunden auf dem Wasser, vier Wettfahrten und auch einem allgemeinen Frühstart stehen bereits am Samstagabend die Sieger fest, denn leider kam am darauffolgenden Sonntag wegen der anhaltenden Flaute keine Wettfahrt mehr zu Stande. Bei den Conger-Seglern gewannen Julia Pechstein und Wolfgang Goeken (Hamburg), vor Sven Naumann/Andreas Decker (Hamburg/Essen) und Hauke und Maren Weber (Essen). Bestes SVPB-Team sind auf dem neunten Platz wieder einmal Andree Cramer und Anna Beckmann. Trotz der im Vergleich zu den Vorjahren geringen Beteiligung von lediglich acht Teams ging es bei den 420er Jollen nicht weniger spannend zu. Besonders hob der Wettfahrtleiter Jens Krause die gezeigte Fairness hervor. Das kurzfristig formierte Team mit Rike Flachsenberg/Johannes Hillemeyer (Rursee/SVPB), - Nike ist mit ihren 12 Jahren eigentlich noch im Opti A unterwegs, siegten ganz knapp vor dem erfahrenen Team Nils Kappeller/Friederieke Frin (beide SVPB). Den dritten Platz belegten das auch noch sehr junge Team mit Marie Halle und Roxanne Flachsenberg (Leverkusen/Rursee). Eine sehr gute geschlossene Teamleistung erzielten die jungen 420er Segler des Paderborner Yachtclubs, mit den Plätzen vier bis sieben.

Bei den Congern waren folgende noch platzierten Segler mit am Start: Franz Hoof/Dieter Peitz (12), Remco/Anni Fiedler (18), Jens Hagenböhmer/Sascha Schwiddessen (20), Daniela Cramer/Dagmar Hagenböhmer (21) und Maik Rogge-Tabbert/Philipp Jorek (22)

Conger Rennjollen auf dem Lippesee

420er bei spannenden Wettfahrten

Gewinner der Klasse Conger: Anna Beckmann (SVPB), Andree Cramer (SVPB), Maren Weber, Wolfgang Goeken, Julia Pechstein, Hauke Weber, Sven Naumann, Andreas Decker

Gewinner der Jugendklasse 420er: Roxanne Flachsenberg, Marie Halle, Nike Flachsenberg, Johannes Hillemeyer, Rike Frin, Nils Kappeller