Giefers/Kappeller mit neuntem Platz bei Rekordregatta

Der Goeken-Backen-Cup der OK-Jollen und Korsar-Klasse wird als eine der größten Lippesee-Regatten in die Geschichte eingehen. 68 Sportler kämpften dabei in zwei Bootsklassen um Punkte für die Deutsche Meisterschaft. 21 Teams gingen in der Korsaren-Klasse an den Start. Dieses Rennboot wird von zwei Seglern bewegt. Weitere 26 Segler starteten in der international besetzten OK-Jollen Klasse, einem Einmann-Segelboot.

In fünf Durchgängen mit Winden von drei bis fünf Beaufort waren spannende Rennen auf der 4 Seemeilen langen Strecke an Samstag und Sonntag garantiert. Abgerundet wurde das Wochenende von einem bunten Abendprogramm im Segler-Verein Paderborn. 

Platz 1 in der Korsaren-Klasse geht dabei an Ralf Blum/ Silke Kornweibel (Ville) vor Tim Debatin/ Christian Winkel (Rastatt) und Dirk und Silja Braun (Wuppertal). Einen guten neunten Platz sicherten sich die Paderborner Lokalmatadoren Stefan Giefers und Nils Kappeller. 

Auch bei den OK-Jollen, kämpften die Segler um Ranglistenpunkte. Platz 1 sicherte sich nach fünf Rennläufen Ralf Mackmann (Haltern am See) vor Erik Bork (Rangsdorf) und Sönke Behrens (Oevelgönne). Die besten Paderborner sind Jan Beckmann (15.) und Heinz Ridder (21).

Die Paderborner Platzierungen im Überblick: 

Korsaren-Klasse: 9. Stefan Giefers, Nils Kappeller/ 13. Nina Rupprich, Carsten Fischbach/ 14. Max Hänsgen, Dennis Langer/ 15. Anna Rauscher, Lisa Rauscher/ 18. Johannes Hillemeyer, Frederieke Frin/ OK-Jollen: 15. Jan Beckmann/ 21. Heinz Ridder

Gewinnercrew Blum/Kornweibel

Viel los auf dem Lippesee

Rennjollen auf dem Lippesee